Absicherung Munitionsfund
(Einsatz-Nr. 78)

Sicherungsmaßnahme
F_unklar
Zugriffe 796
Einsatzort Details

Großenstein
Datum 29.06.2022
Alarmierungszeit 21:42 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Stadt Ronneburg
Feuerwehr Großenstein
    Feuerwehr Pölzig
      Polizei
      Fahrzeugaufgebot   TLF 16/24-Tr  Polizei

      Einsatzbericht

      Die Tanklöschfahrzeug Ronneburg wurde durch die zuständige Feuerwehr Großenstein, welche sich schon seit mehreren Stunden bei einer Rauchentwicklung am Rande eines Waldes im Einsatz befand, nachgefordert.

      Eine Nebelgranate aus dem zweiten Weltkrieg wurde vermutlich durch die Witterung freigelegt und reagierte anschließend mit Freisetzung von Rauch und Hitze.

      Sprengstoffbeseitiger legten fest, das Fundstück vor Ort kontrolliert zu sprengen.

      Dazu bildeten die Feuerwehren aus Großenstein, Pölzig und Ronneburg Abschnitte um mögliche Glutnester sofort ablöschen zu können.

      Nach der Sprengung konnte glücklicherweise kein Brandereignis festgestellt werden.

       

      Wir weisen ausdrücklich darauf hin, bei Auffinden von Muntionsartigen Gegenständen sofort die 112 oder 110 anzurufen.

      Haltet einen möglichst großen Sicherheitsabstand, grabt die Fundstücke auf keinen Fall aus und berührt diese nicht.

      Hier besteht akute Lebensgefahr.

       

      Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.